Schlagwort: Monte Conero

Wo der Berg ins Meer fällt: Monte Conero

Wer im Sommer in die Marken kommt, hat die Qual der Wahl: Berge, Hügellandschaften, Höhlen, mittelalterliche Städtchen, römische und picenische Kultur, Kirchen, Museen oder auch Küste und Meer. Und in heutigem Artikel geht es um die Adria und einen Tipp für den nächsten Strandbesuch: Um den Monte Conero. Moment mal! Sprechen wir jetzt doch über..

Read more

Der Reichtum der Picener Prinzessin von Sirolo

Vor 30 Jahren wurde in Sirolo das Grab einer reichen Picener Dame entdeckt, möglicherweise eine Prinzessin oder Königin dieses Volkes: Die ausgegrabenen Objekte mussten damals von unschätzbarem Wert gewesen sein: eine Kutsche mit Sitzen für 2 Personen, viele Juwelen aus Glasperlen, Muscheln und Bronze sowie Gläser und ein ganzes Geschirr. Die Frau hatte wohl zu..

Read more

Tartaday – Meeresschildkröten im Naturpark Monte Conero aus nächster Nähe erleben

In der Adria leben Meeresschildkröten (lateinisch: Caretta Caretta), die unter idealen Bedingungen bis zu 80 Jahre alt werden können. Leider erreichen viele dieses Alter nicht, weil sie sich in Fischernetzen verfangen, sich an Bootsschrauben verletzen oder krank werden. Oder sie verwechseln im Meer treibende Plastiktüten mit ihrer Lieblingsspeise, Quallen, versuchen sie zu fressen und erkranken..

Read more

Moscioli – wilde Miesmuscheln aus der Bucht von Portonovo

Miesmuscheln heißen auf Italienisch “Cozze”. Was aber sind dann “Moscioli”, die man in den Marken, vor allem in der Gegend um Ancona, häufig auf den Speisekarten sieht? Moscioli sind eine lokale Miesmuschel Art, die nicht kultiviert wird, sondern wild an der Küste des Monte Conero lebt.   Sie schmecken ein wenig feiner und süßer als..

Read more