Ecco Le Marche

Über 2 andere der 9 Burgdörfer (Kastelle) der Gemeinde Arcevia haben wir schon in einem Post über Caudino und Nidastore berichtet. In der Weihnachtszeit solltet Ihr unbedingt noch nach Castiglioni, einem weiteren der Kastelle, fahren. Hier wird seit einigen Jahren die “Krippe unter den Krippen” organisiert, die “Presepe dei Presepi”.

In dem alten Dörfchen schmücken die Bewohner ihre Fensterbänke, Türen, Außenmauern, Keller und Straßen mit überwiegend selbstgebastelten Krippen.

Dabei verwenden sie verschiedenste Materialien wie Steine, Holz, Korken und sogar Nudeln, um eine möglichst originelle Krippe zu erschaffen.

Deshalb ist Castiglioni im Winter immer ein festes Wanderziel für die Wandergruppe von Cupramontana, in der auch Mit-Bloggerin Isabelle und mein Mann mitgehen. Morgens, wenn die Gruppe dort ankommt, ist es noch recht ruhig. Abends klingt weihnachtliche Musik im Hintergrund des Ortes, der dann oft noch von feierlichem Abendrot profitiert.

Manchmal trifft man auf einen der Krippenbauer und bekommt dann bereitwillig Informationen über die jeweilige Krippe.

Castiglioni oder Castellionis, wie es im 11. Jahrhundert genannt wurde, ist heute ein gemütliches, gut erhaltenes und bewohntes Burgdorf mit Verteidigungsmauern aus dem 15. Jahrhundert und netten mittelalterlichen Gassen.

In der Kirche Santa Agata könnt Ihr, wenn sie geöffnet ist, ein bedeutendes Gemälde von Ercole Ramazzani aus dem 16. Jahrhundert bewundern, die Madonna mit Rosenkranz.

Der gemeinsame Holzbackofen des Ortes funktioniert sogar noch und wird bei besonderen Anlässen immer noch in Betrieb genommen, wie zum Beispiel zum Brotfest im Oktober.

Wenn Ihr es zur Vorweihnachtszeit nicht nach Castiglioni schafft, dann ist eine Alternative, es zu Corpus Domini (Fronleichnam, der 2. Sonntag nach Pfingsten) zu Besuchen, denn dann wird der Ort von den Bewohnern mit Blumenteppichen geschmückt.

Trockenblumen für die Blumenteppiche

Etwas außerhalb der Stadtmauern befindet sich eine weitere alte Kirche aus dem 13. Jahrhundert, die Madonna della Piana, wo man ein Fresko aus dem 15. Jahrhundert bewundern kann, das den heiligen Sebastian darstellt.

Die Krippen von Castiglioni kann man immer von Mitte Dezember bis Dreikönigstag am 6. Januar bewundern.