Ecco Le Marche
  • 15
    Shares

 

Karneval steht vor der Tür! In Fano und anderen Orten in den Marken haben die Feierlichkeiten schon begonnen. In den Bäckereien sind jetzt allerorts spezifische Karnevalssüßigkeiten zu bekommen und auch zu Hause wird fleißig gebacken. Das Karnevalsgebäck ist traditionell im Fett ausgebacken – so kenne ich das im deutschen Rheinland auch: Vor der Fastenzeit wurde noch einmal ausgiebig und kalorienreich gegessen und gleichzeitig konnte man das alte Fett verbrauchen.

Mamma Graziella zeigt uns heute, wie sie Arancini zubereitet – nicht zu verwechseln mit den sizilianischen Reisbällchen! Hier ihr Rezept und wie immer weiter unten ein kurzes Video zum Rezept, starring Mamma Graziella.

Zutaten:

Für den Teig:
2 Eier
40 g Sonnenblumenöl
200 g lauwarme Milch
500 g Mehl
1 Beutel Trockenhefe
2 TL Zucker

Für die Füllung:
250 g Zucker
geriebene Schale von 1 Zitrone
geriebene Schale von 2 Orangen

 

Es ist wichtig, frische, ungespritzte Zitronen und Orangen zu nehmen und nicht Pulver oder Aroma, denn die aromatische Füllung ist das Kernstück der Arancini.

Zubereitung:

Mischen Sie das Mehl mit der Trockenhefe und dem Zucker. In einer Schüssel die Eier mit der lauwarmen Milch und dem Öl verrühren. Langsam die Mehlmischung zugeben und rühren. Dann kneten, bis der Teig glatt wird. Eine Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort circa 1/2 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Zucker mit der geriebenen Orangen- und Zitronenschale vermischen.

Füllung aus Orangen- und Zitronenschale mit Zucker

Wenn der Teig ausreichend aufgegangen ist, teilen wir ihn in zwei Teile und verfahren mit jedem Teil gleichermaßen: Die Teigportion mit dem Nudelholz zu einem Rechteck von ca. 3 mm Dicke ausrollen. Mit einem Backpinsel die Teigoberfläche gut mit Wasser bestreichen und dann die Hälfte der Füllung darauf verteilen, so daß die Ränder noch frei bleiben. Die andere Hälfte der Füllung legen wir für die zweite Teigportion zur Seite. Nun das Teigrechteck aufrollen und von dieser Rolle jeweils 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese auf Backpapier oder Pergament zwischenlagern.

 

 

 

Nun werden die Arancini frittiert: dazu das Öl in einer Pfanne oder der Friteuse auf 170 Grad erhitzen und die Arancini darin nach und nach goldbraun ausbacken. Auf Backpapier abtropfen lassen, keine Küchenrolle nehmen. Gelegentlich ausgetretenen Zucker aus dem Öl entfernen.

 

 

 

 

In Mamma Graziella’s Video könnt Ihr nochmal alle Schritte sehen:

Alaaf und viel Spaß beim Nachbacken!