Kategorie: Kultur

Castelfidardo – wir haben Victoria, einen der bekannten Akkordeonbauer vor Ort besucht

Aus wie vielen Einzelteilen besteht wohl ein Akkordeon, meint Ihr? Nun, aus ungefähr 1500 Teilen und es ist damit eines der kompliziertesten Musikinstrumente. Obschon Akkordeons überall auf der Welt hergestellt werden und schon im 19 Jahrhundert Fabriken in Österreich und in Deutschland entstanden, ist Castelfidardo in den Marken heute zweifellos das Zentrum der Akkordeonindustrie. Hier..

Read more

Wer tanzt mit Saltarello?

Während des berühmten Weinfestes in Cupramontana, einem der ältesten in ganz Italien, traten in den letzten Jahren hauptsächlich moderne Musikgruppen auf. Als die Leute aus Cupramontana, die Cuprenser, 1928 ihre erste große Ernte feierten und das Weinfest begründeten, wurde hingegen vorwiegend die Musik des Saltarello gespielt. Damals besaßen die Wenigsten ein Radio und – vor..

Read more

Die Chimären der Hügellandschaft – Ausstellung von Cristiano Dellabella

Cristiano Dellabella sammelt seit seiner frühen Kindheit alles Mögliche, was er in Bächen oder in der Natur findet: Steine, Blätter oder auch Metallgegenstände. Und eines haben alle Gegenstände gemeinsam: sie weisen immer eine besondere Form oder Struktur auf. Seine schier unerschöpfliche Kreativität hat er in der Vergangenheit bereits in seinen Gemälden, Gedichten und auch in..

Read more

Italienisches Feeling: Freilicht-Opern im Sferisterio in Macerata

Im Sommer finden in den Marken immer Freilicht-Opern im Sferisterio in Macerata statt. Sferi…. WAS? Das Sferisterio ist ein Gebäude, das 1823 vom Architekten Ireneo Aleandri entworfen wurde. Es diente zunächst als Stadium für das in der Gegend typische Ballspiel „Pallone a Bracciale“, bei dem die Bälle mit einem überdimensionalen Armreif gespielt werden. Bis 1920..

Read more

Urbino – perfekte Umgebung für mysteriöse Thriller

Urbino ist die Stadt, die an allem Schuld ist. Hier haben wir uns vor vielen vielen Jahren in die Marken verliebt. Die Stadt ist toll: ein mittelalterlicher Ort mit kleinen, verwinkelten Gäßchen, zugleich Universitätsstädtchen mit studentischem Charme, einem faszinierenden Dogenpalast, sehr gutem Essen in kleinen Restaurants und vor allem Heimat eines Künstlergenies: Der Maler Raffaello..

Read more

Atemberaubend: Die Eremo di San Marco in Ascoli Piceno

Nächstes Wochenende sind wieder FAI-Tage, das ist so etwas wie der Tag des offenen Denkmals in Deutschland. Viele Gebäude und Kirchen öffnen dann ihre Pforten und man kann Führungen bekommen oder auch Orte besichtigen, in die man sonst nicht hineinkommt. Letztes Jahr war Mit-Bloggerin Isabelle ganz im Süden der Marken in Ascoli Piceno, um die..

Read more