Monat: April 2019

Der erste Cupramontana Reiseführer – geschrieben und übersetzt von Mit-Bloggerin Laura

  Tatata!!!! Darf ich vorstellen, ein eigener Cupramontana-Reiseführer aus der Reihe „La guida in Tasca“ (Taschen-Reiseführer). Geschrieben auf Italienisch und ins Englische übersetzt von unserer Blogger Kollegin Laura, die übrigens gebürtig hier aus Cupramontana ist. Wir sind alle superstolz auf ihre Arbeit! Die Reiseführer-Reihe „La Guida in Tasca“, die von Claudio Ciabochi verlegt wird, ist..

Read more

Suasa – Ausgrabungen eines reichen, römischen Handelspostens

Zuletzt habe ich von Sassoferrato berichtet, wo früher der römische Ort Sentinum lag und wo 295 vor Christus die „Schlacht der Nationen“ stattfand. In der Folge entstand der römische Handelsposten „Suasa“, über den ich hier berichten möchte. Doch zunächst ein kurzer Exkurs über Sentinum: 295 vor Christus wurde hier eine riesige Schlacht geschlagen, in der..

Read more

Sassoferrato in 24 Stunden

Sassoferrato liegt in der Mitte der Marken trägt das Prädikat „Borghi piu belli d’Italia“, das die schönsten Dörfer Italiens auszeichnet. Es ist ein Ort mit erstaunlich vielen Sehenswürdigkeiten und einer beeindruckenden Geschichte. Und zum Glück hat sich dort ein Tourismusverein von jungen, engagierten Leuten gegründet hat, der sich „Happennines“ nennt und aus Gabriele, Sara, Marco..

Read more

Mamma Graziella’s königliche Suppen-Nudeln: Pasta reale

„Una gallina vecchia fa un buon brodo“ lautet ein italienisches, doppeldeutiges Sprichwort: Aus einem alten Huhn kann man eine gute Suppe kochen. Meint aber auch, daß ältere Frauen mit ihrer Erfahrung Sachen besonders erfolgreich und gut machen. Nun, so alt fühle ich mich doch noch garnicht. Aber ich koche – und esse! – gerne Suppe…

Read more